27. Durlacher Martinsmarkt 2017

 

Leider ist der Durlacher Martinsmarkt schon wieder vorbei. Bilder finden Sie unter Durlach.de  



27. Durlacher Martinsmarkt

 

Zum 27. Mal findet von Donnerstag, 09.11.2017 bis Samstag, 11.11.2017 der Martinsmarkt im Rathausgewölbe in Durlach statt.

 

Viele Kunsthandwerker Link laden an drei Tagen in die historische Markgrafenstadt ein.
26 Aussteller, darunter auch immer einige neue, bieten kleine und große, aber vor allen Dingen selbstgefertigte Stücke an, die schon mal rechtzeitig als Weihnachtsgeschenke erworben werden können. Vielleicht gefällt ihnen auch ein Stück so gut, dass sie sich selbst auch mal etwas Gutes tun und es bei ihnen daheim einen Platz findet. Genießen sie die vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem traditionellen Kunsthandwerkermarkt.

 

Geöffnet ist der Durlacher Martinsmarkt am Donnerstag und Samstag von 10:00 bis 18:30 Uhr und am Freitag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Der Sankt-Martins-Umzug findet dieses Jahr am Freitag, 10. November 2017 statt. Treffpunkt ab 17:30 Uhr: Alter Friedhof Durlach.

 

                 Folgende Ausstellerinnen und Aussteller laden herzlich ein!

 

 

·       Sören Anders, der vielfach dekorierte Küchenchef, bringt Honig, Gewürze und Wildspezialitäten vom Durlacher Turmberg mit.

 

·       Renate Beulcke fertigt aus Keramik, auch vor Ort, weihnachtliche Geschenkideen wie Engel, Wichtel, Weihnachtsanhänger und Streichholzschachteln.

 

·      Die erfolgreiche Künstlerin und Illustratorin Ann-Kathrin Busse aus Pfinztal stellt ihr neues Buch „CAToon –Lole lacht“ vor. Erstmals dabei sind außerdem edle Geschenkmäppchen mit Karten voller Poesie von Jutta Heger und kleine, fröhliche Bilder für die Wand aus der Serie „Bunte Wünsche“. Freuen sie sich auf ihre Klassiker, die aktuellen Monats- und Tageskalender für Katzen- und Kunstliebhaber.

 

·       Die Imkerei Jutta und Dieter Deuschle bietet aus eigener Herstellung Honig, Likör, Essig, Öl und Brotaufstriche an.

 

·       Judith Ehrfeld hat Täschchen aus Stoff, Kork, veganem Leder, Planen handgenäht. Die Stoffe sind zum Teil mit eigenem Design bedruckt, individuell bestempelt, bestickt und gestaltet.

 

·       Handbemaltes Porzellan und Glas in wunderschönen leuchtenden Farben gibt es bei Christiane Fröhlich und
Hiltrud Straub-Hertlin
. Ob dekorative Teller, Tassen, Schalen, Lampen mit Katzen, Elefanten, Hühnern und natürlich weihnachtlichen Motiven oder lustiges Kindergeschirr, auf Wunsch auch mit ihrem Namen oder individuell angefertigt nach Kundenwünschen, ist jedes Teil „EINMALIG“.

 

·       Handtaschen, Mäppchen und Portemonnaies aus Leder, kräftige Farben und schlichtes Design, Vintage-Style und moderner Mix, aus liebevoller Handarbeit und traditionellem Handwerk. Ihre Lieblingsstücke finden sie bei HAND-TASCHE, der Ledermanufaktur aus Karlsruhe von Ben Haida und Nina Fröhlich.

 

·       Christa Heißler ist mit ihren Buchbindearbeiten dabei, die sie mit großer Liebe zum Detail ausführt.

 

·       „FILZFLICK“: das sind liebevoll von Maria Kessler handgenähte Anhänger und kleine Dekoartikel aus Filz. Außerdem bringt sie dieses Jahr selbstgestrickte Babysöckchen mit.

 

·       Bei Heide Klingmüller finden sie Lasergeschnittenes aus Papier: Karten, Fensterbilder, Anhänger und Sterne in dreierlei Arten.

 

·       „Lukas und Lili“ wird von der Kinderbuchautorin Traute Kolbe vorgestellt. Das mehrsprachige Kinderbuch mit Illustrationen von Tom Schenk ist bereits in vielen Sprachen erschienen. Auch neue Bücher von Tom Schenk, Accessoires, Poster, Ansichts- und Weihnachtskarten sowie Weihnachtsbaumschmuck werden angeboten.

 

·       Die dunkle Jahreszeit erhellt uns Walter Lauber mit seinen filigranen Straußenei-Lampen und weihnachtlich perforierten Gänseeiern.

 

·       Viele Puppenkinder aus Stoff von Sabine Nobbe warten darauf, ein neues Zuhause zu bekommen. Es gibt sie in unterschiedlichen Arten für kleine und große Leute, zum Spielen oder zum Dekorieren.

 

·       Elmostafa Rahali ist mit glänzenden Geschenkideen aus Thujaholz dabei.

 

·        „STRICKSTRUMPF“, das ist Marga Rosmanek und ihr Herz schlägt für hoch-wertige Garne und Produkte zum Stricken und Häkeln. Neben ihren Garnen finden sie auch die passenden Stricknadeln, trendige Strickmode mit den dazugehörigen Anleitungen.

 

 

 

·       „NETTE NÄHTE“, Heidemarie Scherer zeigt allerlei Herziges aus Stoff und Papier. Die liebevoll selbstgefertigten Dinge eignen sich als Dekoration für die Adventszeit, zum Verschenken oder um sich selbst eine kleine Freude zu bereiten.

 

·       Irene Schoeps ist zum ersten Mal dabei und zeigt handgefertigten Schmuck aus der eigenen Goldschmiedewerkstatt.

 

·       Josef Schottmüller kommt mit einem Sortiment an gedrechseltem Schmuck, Gebrauchsgegenständen und kniffeligen Holzspielereien. Nicht nur Kinder dürfen gerne mal etwas ausprobieren.

 

·       Renate Schweikert zeigt Kreuzstiche auf Leinen nicht nur zur Weihnachtszeit. Stoffe, Bänder, Garne und Vorlagen in großer Auswahl regen an zum Nachsticken.

 

·       Handmodellierte dekorative Keramik zur Weihnachtszeit: Krippenfiguren, verschiedene Engel, Schnee-u. Weihnachtsmänner, innenbeleuchtete Kugeln. Verschiedene Keramikblüten, die zum Teil dekoriert sind, runden das Angebot von Hannelore Stern ab.

 

·       Mit "aPolly"-Textildesign zeigt Natalia Walter individuelle Kindermode aus Wollwalk, Kissen mit Namen-Applikation oder Stickereien, Accessoires für Kinderwagen u.v.m..

 

 

·       Auf die vorweihnachtliche Zeit stimmt uns Beate Weingärtner ein. Sie fertigt winterliche Tür- und Wandkränze, Pflanzschalen und Kästen für drinnen und draußen sowie wunderschöne Arrangements bepflanzter Gläser und Gestecke.

 

·       Feine Filzkunst, Filzschmuck und Accessoires, Filzlampen und Schönes aus feiner Wolle für zu Hause gibt es bei
Katja Weingärtner.

 

·      An allen Tagen sorgt das Café Kehrle für das leibliche Wohl. Duftende Waffeln, frische Hefegänse, Kaffee, heiße Schokolade und bei niedrigen Temperaturen auch mal ein Glühwein laden zum Verweilen ein.

 

 

Alle Kunsthandwerker und das Team des Durlacher Martinsmarktes freuen sich auf interessierte Besucher im Durlacher Rathausgewölbe in der Pfinztalstraße. Gut zu erreichen von allen ausgeschilderten Parkplätzen und mit den Straßenbahnen der Linien 1 in Richtung Durlach, Haltestelle Friedrichschule. Geöffnet ist der Durlacher Martinsmarkt am Donnerstag und Samstag von 10:00 bis 18:30 Uhr und am Freitag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

 

 

Der traditionelle Sankt-Martins-Umzug, der von der Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben e.V. finanziert wird, findet am Freitag, den 10. November 2017 statt. Treffpunkt: Durlach, Alter Friedhof, 17:30 Uhr.

 

 

Weitere Informationen auf  und www.Durlacher.de.

 


 

25. Durlacher Ostermarkt 2018

 

15. bis 17. März 2018